Millers Schreibwaren
MINT21
klasse im puls
ECDL

13.11.2018
Preisverleihung Mittelfränkischer Realschulpreis (Reichsstadthalle)

13. bis 16.11.2018
MINT-Schullandheim der Klassen
6 a und 6 b
 

Filmgruppe

Kamera läuft ... und „Action“!

So hieß es in den letzten Wochen und Monaten immer wieder am Montag- oder Dienstagnachmittag, wenn die Filmgruppe unserer Schule namens „ViTeRo“ (VideoTeamRothenburg) zur Kamera gegriffen hat. In diesem Schuljahr haben wir – die Schüler aus den Klassen 6 bis 9 – schon einiges geleistet und filmten etwa am Weihnachtskonzert oder im Selbstverteidigungskurs von Herrn Schulz.

Außerdem begannen wir Schritt für Schritt damit, unseren ersten eigenen Kurzfilm von der Idee bis zum fertigen Produkt umzusetzen. Darin geht es um das Thema „Parkour“, eine sportliche Fortbewegungsart über natürliche Hindernisse. Da wir einige sehr begabte Jungs an unserer Schule haben, welche diesen Sport in ihrer Freizeit betreiben, entstand die Idee, eine kurze Dokumentation darüber zu drehen.

Kurz sollte der Film zwar sein, aber unsere Drehtermine gestalteten sich im Endeffekt doch recht aufwendig: Wir verabredeten uns zum Beispiel an einem Freitagabend, um beim Training der Jungen in der Luitpold-Turnhalle vor Ort zu sein oder wir konnten erst am späten Nachmittag die beiden Trainer der Übungsstunden interviewen. Zudem vereinbarten wir für unsere Rahmengeschichte Drehtermine mit der Theatergruppe und stellten auch allen Sportlern, die sich für diesen Film bereiterklärten, unsere Fragen.

Im Endeffekt können wir sagen, dass die Arbeit uns sehr viel Spaß gemacht hat, aber wir in diesem Schuljahr noch keinen fertigen Film präsentieren werden. Denn: Nach den Filmaufnahmen geht es ans Sichten, Auswählen und Schneiden! Und auch diese Tätigkeiten benötigen Zeit und Geduld, vor allem dann, wenn man sich immer wieder neu mit einem anspruchsvollen Schnittprogramm auseinandersetzen muss. Dennoch waren wir das gesamte Schuljahr mit viel Freude bei der Sache und hoffen, dass wir bald den ersten eigenen Doku-Film „made by Vitero“ in den Händen halten werden.

Simone Lindner und Melanie Nowarra-Ley (begleitende Lehrkräfte der Filmgruppe)

 

Generationen im Dialog

Schon im letzten Schuljahr hatten wir (Simone Lindner und Melanie Nowarra) uns der Dokumentarfilmgruppe unter Thilo Pohle angeschlossen. Ein Kurzfilm über das Leben von Frau Mathilda Schmidt während des Zweiten Weltkriegs war für uns der Einstieg in die Filmarbeit. Zum einen erlernten wir unter Anleitung von Kerstin Schmidt wichtige Schnitt-techniken, zum anderen unternahmen wir mit Schülern unserer neu gegründeten Filmgruppe „ViTeRo“ die ersten eigenen Drehversuche. Wir filmten Orte in Rothenburg, von denen Frau Schmidt erzählt. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie aus etwas Gefilmtem ein Film entsteht.

Am Sonntag, dem 05. März 2017, konnten wir dann das Resultat in der Aula unserer Schule präsentieren. Gemeinsam mit Herrn Pohle zeigten wir „Ich hätte so weinen können, als ich mein Rothenburg wiedergesehen habe ... “ sowie einen weiteren Kurzfilm, „Schnell, schnell, in den Keller, die Bomben fallen!“ mit Hannes Centmayr und Günther Korn, der bereits zum zweiten Mal lief.

Wirklich schön war, dass sich viele Besucher zu uns auf den Weg machten, manche von ihnen selbst noch Zeitzeugen. Besonders freuten wir uns über das Kommen der Familienangehörigen von Frau Mathilda Schmidt, die mittlerweile verstorben ist. Nach der Begrüßung durch unseren Schulleiter Herr Schulz und ein paar einleitenden Worten der Filmgruppe, verfolgten alle interessiert die beiden Filme. Bei der sich anschließenden regen Diskussion stellte sich heraus, dass manche Einzelheiten, von denen Frau Schmidt spricht, selbst ihrer Familie zuvor nicht bekannt waren – ein deutlicher Beweis dafür, wie bedeutend die Arbeit von Thilo Pohle für Jung und Alt ist. Frau Schmidts Tochter bedankte sich mit einem Eintrag ins Gästebuch für die geleistete Arbeit. Sie schrieb: „Danke für diesen wunderbaren Film!“

M. Nowarra

© 2006 Oskar-von-Miller Realschule Rothenburg ob der Tauber
Telefon 09861 874790 - Fax 09861 87479290 - eMail verwaltung@rs-rothenburg.de
- Design by Sebastian Böhm -

Impressum | Datenschutzerkärung | Admin | XHTML | CSS